Programme scientifique

Thème principal : Communautés de soutien – aux niveaux international, national et régional


08:30-09:30

Enregistrement

09:30-09:45

Mots de bienvenue

Konzertsaal

 

Monika Obrist

Présidente palliative ch

 

Salome von Greyerz

Bundesamt für Gesundheit, Leiterin Abteilung Gesundheitsstrategien

09:45-11:15

Conférence principale 1

Konzertsaal
Communauté de soutien dans le contexte international

Chairperson: Monika Obrist

 

Palliative Care – The New Essentials

Julian Abel

 

Caring Communities & Compassionate Cities - die Entwicklungen im DE-sprachigen Raum

Klaus Wegleitner

 

Caring Communities in an International Context

Philip Larkin

 

Discussion

11:15-11:45

Pause café

11:45-12:45

Séminaire parallèle 1

Workshopraum 5

Chairperson: Sophie Pautex

FM01

Anticoagulation en fin de vie : analyse d’une pratique locale

P. Vayne-Bossert1, T. Todorovic1, G. Zulian1 (1Collonge-Bellerive)

FM03

Short-term vs long-term prognosis in decisions to admit palliative care patients to intensive care

M. Escher1, M. Nendaz1, B. Ricou1, F. Scherer1, P. Hudelson1, S. Cullati1, T. Perneger1 (1Genève)

FM04

Patients with severe and very severe COPD : a qualitative study

S. Pautex1, C. Veron2, C. Weber2, J.-P. Janssens2, C. Cedraschi2 (1Thônex ; 2Genève)

11:45-12:45

Séminaire parallèle 2

Vereinssaal

 

Konzeptionelle Weiterentwicklung der Qualitätskriterien von palliative ch: Weiteres Vorgehen (Ausblick) Feedback von der Qualitätsretraite in Luzern vom 19.-21.09.2018

Walter Brunner, Petra Vayne-Bossert

11:45-12:45

Séminaire parallèle 3

Workshopraum 1+2

Chairperson: Sonja Flotron

FM05

Home palliative care team effectiveness in Switzerland: Preliminary results of a 2-years pilot study

K. Vanderlinden1, M. Bernard1, F. Diawara1, G. D. Borasio1 (1Lausanne)

FM06

Caring for the Carers within a Minimum Data Set for Paediatric Palliative Care

J. Streuli1, K. Widger2, D. Lysecki3, A. Rapoport2 (1Zürich ; 2Toronto CA; 3Hamilton CA)

FM07

Enjeux des collaborations dans le soutien aux proches et aux proches aidants

M. Pône1, M. Puteo1, W. Lecocq2, O. Cruchon1 (1Lausanne ; 2Vullierens)

FM08

Coordination and Leadership in Palliative Care Teams in Switzerland

E. Reeves1, B. Liebig1, R. Schweighoffer1 (1Olten)

11:45-12:45

Séminaire parallèle 4

Konzertsaal

 

Internationale Modelle sorgender Gemeinschaften

Klaus Wegleitner

12:45-14:15

Buffet déjeuner

13:15-14:00

Assemblée des groupes professionnels de palliative ch

Vereinssaal
Groupe professionnel soins - Toutes les infirmières sont invitées à participer

13:15-14:00

Assemblée des groupes professionnels de palliative ch

Workshopraum 1+2
Groupe professionnel médecins

14:15-15:15

Séminaire parallèle 5

Workshopraum 1+2

14:15-15:15

Séminaire parallèle 6

Workshopraum 5

Chairperson: Mathieu Bernard

FM11

Assisted suicide creates demanding tasks for families: results from a qualitative interview study

C. Gamondi1, M. Pott2, N. Preston3, S. Payne3 (1Bellinzona ; 2Lausanne ; 3Lancaster GB)

FM12

Wish to hasten death in Swiss palliative patients

M. Bernard1, C. Gamondi2, F. Strasser3, G. D. Borasio1 (1Lausanne ; 2Bellinzona ; 3St.Gallen)

FM13

Emergence des soins palliatifs au Kirghizstan - Intérêt d’une contribution genevoise

Y. Beyeler1, C. Matis1, H. Guisado1, A. Grivel1, E. Ivanova-Nicoucar1, L. Loutan2 (1Genève CH ; 2Bishkek KGZ)

14:15-15:15

Séminaire parallèle 7

Konzertsaal

Chairperson: Claudia Michel

FM15

Advance Care Planning for palliative care patients – the ACP-NOPA web application

B. Loupatatzis1, I. Karzig-Roduner2, M. Obrist2, T. Otto2, A. Weber1, T. Krones2 (1Wetzikon ; 2Zürich)

FM17

Nationales Rahmenkonzept zur gesundheitlichen Vorausplanung

Lea von Wartburg

14:15-15:15

Séminaire parallèle 8

Vereinssaal

 

Sterben im Pflegeheim – am Rande einer sorgenden Gemeinschaft?

Markus Leser, Theres Meierhofer

Détails


​Pflegeheime in der Schweiz finden sich nicht selten fernab vom Zentrum einer Gemeinde, im Industriegebiet oder versteckt in einem Quartier. Die geographische Lage ist durchaus ein Sinnbild für die gesellschaftliche und politische Wertschätzung der stationären Langzeitpflege in der Gesundheitsversorgung. Der Umstand, dass hier die Verletzlichkeit des hohen Alters mit allen Sinnen wahrnehmbar und die Begegnung mit Sterben und Tod alltäglich ist, macht Pflegeheime zu Institutionen, deren Existenz und Notwendigkeit gerne verdrängt werden. Undifferenzierte Medienberichte zementieren die Vorurteile von einem nicht mehr selbstbestimmten Leben, von Missständen und unverhältnismässig hohen Kosten. Viele Kantone verankern Palliative Care in der Gesundheitsgesetzgebung, ohne sich als Restfinanzierer für die entsprechende Qualität verantwortlich fühlen zu wollen.


Ungeachtet dieser sozialen Missachtung bieten viele Pflegeinstitutionen seit Jahren Palliative Care im Sinne einer auf multimorbide, gebrechliche und psychisch und kognitiv beeinträchtigte Menschen spezialisierte Pflege und Begleitung an - mit oder ohne Label. Erst vor Kurzem hat sich die palliative Geriatrie als eigenständiges Fach- und Forschungsgebiet etabliert. Es brauchte Zeit, bis auch die Branche erkannt hat, dass die nationale Implementierung von Palliative Care die grosse Chance bedeutet, Pflegeheime zu Kompetenzzentren für ein gutes Leben bis zuletzt weiterzuentwickeln. Dafür müssen die oft schon bestehende interprofessionelle Zusammenarbeit und das Fachwissen vertieft werden – mutig, kreativ, selbstkritisch und mit viel Durchhaltewillen. Palliative Pflegeheime sind attraktive Arbeitgeber.


Anhand von Beispielen aus der Praxis werden die Spannungsfelder aufgezeigt, in welchen sich Pflegeheime bei der Umsetzung von Palliativ Care in der Geriatrie bewegen müssen. Die vielfältigen Herausforderungen erfordern entsprechende Rahmenbedingungen und die Unterstützung einer sorgenden Gemeinschaft.
 

15:15-15:45

Pause café

15:45-17:15

Conférence principale 2

Konzertsaal
Communauté de soutien dans le contexte national et régional

Chairperson: Karin Tschanz

 

Kirche als sorgende Gemeinschaft

Ralph Kunz

 

Seelsorge – palliative Begleitung in den Kirchgemeinden/Pfarreien

Jeanine Kosch, Matthias Fischer

 

Gemeindenahe regionale Palliative Care (Foren)

Karin Kaspers-Elekes

 

Réseaux de santé Vaud

Catherine Hoenger

 

Palliative Care Network Ticino

Claudia Gamondi

17:15-17:30

Temps de transition

17:30-18:30

Jubilé 30 ans palliative ch

Konzertsaal

ein Film von Fabian Biasio und Stephan Rathgeb

 

Filmpremiere: «Auf der Suche nach dem Palliative-Care-Paradies»

ein Film von Fabian Biasio und Stephan Rathgeb

19:30-23:00

Soirée récréative

Restaurant Rotonde

kopfhoerer-wp.png Traduction simultanée: d = allemand, f = français, e = anglais   sprechblase.png Langue: d = allemand, f = français, e = anglais